Scheidung Geld - Scheidung Berichte Kontakt Scheidung Checkliste Info Impressum / Datenschutz A-Z
Startseite A-Z Paartherapie

Paartherapie

Paartherapie

Angelika Franzisi Eheberatung, Psychotherapie


Zunächst möchte ich deutlich machen, dass ich hier nicht für die Paartherapie im Allgemeinen sprechen kann, sondern dass ich hier nur meine eigene Sichtweise wiedergebe und von der Form der Paartherapie berichte, die ich persönlich vertrete und betreibe.

Bei der Paartherapie geht es zum einen um die Form der Auseinandersetzung in einer Partnerschaft, zum anderen aber auch um die Zusammenhänge, die sich weitgehend unbewusst in eine scheinbar vernünftige Auseinandersetzung zwischen zwei erwachsenen Menschen einmischen.

Dass so ein Streitgespräch mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin die Ebene der Vernunft oft schnell verlässt, das haben Sie vielleicht schon allzu oft erfahren. Das ursprüngliche Anliegen, das Sie die Auseinandersetzung mit Ihrem Partner suchen ließ, war vielleicht wieder einmal nur der Auftakt zu einer Art „Schlagabtausch", an dessen Ende das Gefühl von Verletztheit und Zerstörung vorherrschte.

In der Paartherapie nun geht es darum, dass zunächst einmal Raum geschaffen wird für jeden der Partner, um sich und seine Wünsche darzustellen: Wünsche in Bezug auf das gemeinsame Zusammenleben, aber auch an den Partner selbst oder für die eigene Lebensgestaltung. In vielen Beziehungen werden eben diese Wünsche in einer etwas verdrehten Form an den Partner herangetragen: als Vorwurf oder auch als Forderungen an den Partner, denen dieser möglichst unverzüglich nachzukommen habe.

Eben dieser Raum, der in der Therapie entsteht, macht es uns möglich, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse an die Partnerschaft oft erstmal zu erfahren und deutlich zu erkennen. Er gibt aber auch unserem Partner die Chance - gewissermaßen aus der Beobachterperspektive - einen neuen Blickwinkel zu gewinnen, auf uns und vielleicht auch auf den Kern unserer Auseinandersetzung.
Es ist oft sehr schön zu erleben, wie das ehrliche Erfühlen und Erkennen, um was es einem der Partner eigentlich geht, auch beim anderen Partner Verständnis erweckt und die Bereitschaft, wieder in einen offenen und liebevollen Kontakt zu gehen.

Es geht in der Paartherapie also auch darum, den Prozess der Selbsterkenntnis und des Selbstverstehens zu fördern. Dies erscheint mir als Grundvoraussetzung für eine nachhaltig wirksame Veränderung in der Beziehung.

Daneben werden natürlich auch die Strukturen in der gemeinsamen Beziehung untersucht, wiederum mit der Absicht, das gegenseitige Verstehen zu fördern und vielleicht erst zu ermöglichen.
Fragen, die dabei im Mittelpunkt stehen sind z.B.:
Begegnen sich beide Partner auf „gleicher Ebene"? Oder:
Gibt es ein „Gefälle" zwischen beiden Partnern und wenn ja, auf welcher Grundlage?
Gibt es ein ausreichendes Maß an gegenseitiger Anerkennung?
In welcher Form wird sie gegeben oder nicht gegeben?
Gibt es Raum für die jeweils eigene Entfaltung und Entwicklung?
Was sind die wiederkehrenden Themen der Partnerschaft bzw. des Konflikts?
Wie hängen sie vielleicht mit der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur der Partner zusammen?
Wie viel Nähe und Distanz benötigt jeder der Partner? usw.

Um mit all diesen Fragen umzugehen, brauchen Sie wahrscheinlich professionelle Hilfe: ein geschultes Ohr und Auge und die Erfahrung, im eigenen Sosein angenommen zu werden, um selbst zu einem tieferen Verständnis für die eigene Person, für den Partner und die „Fallstricke" in einer Beziehung zu kommen.


Autorin:
Angelika Franzisi
Heilpraktikerin Psychotherapie
Praxis für Körper-Psychotherapie
Sulzbacher Str. 45
90489 Nürnberg
Tel.: 0911 - 55 25 05
Fax: 0911 - 40 999 31
angelika.franzisi@web.de



Das könnte Sie auch interessieren ...

Paarberatung Havighurst spricht in der Entwicklungspsychologie davon, dass das Leben unterschiedliche kritische Lebensereignisse für uns bereithält. Dazu gehören: die Geburt eines Geschwisterchens, die Einsch...

Recht Von der Trennung bis zur Scheidung 1. Trennungsjahr. Eine Scheidung kann erst nach Ablauf eines Trennungsjahres betrieben werden, wenn die Ehe gescheitert ist. Das ergibt sich im Umkehrschluss aus (Mehr)

Trennungsgespräch Trennungsgespräche fair gestalten bzw wie und wann sage ich es meinem Partner? Als Mediatorin erlebe ich in der Praxis immer wieder wie wichtig für den späteren Verlauf einer Trennung das wie und...



www.scheidung-clevergestalten.de

Startseite | Scheidung | Geld-Scheidung | Berichte | Scheidungsanwalt | Checkliste | Info

Ehekrise | Ehetherapie | Eheberatung | Ehegattenunterhalt | Kindesunterhalt | Paarberatung | Paartherapie | Rechtsanwalt | Scheidungsberatung | Therapeut | Trennung | Trennungsunterhalt | Unterhalt | Versorgungsausgleich




Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis. Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.


Non numeranda, sed ponderanda argumenta.
Argumente sind nicht abzuzählen sondern zu erwägen.

Lateinisches Sprichwort


Paartherapie




Stichworte zu diese Seite: Paartherapie Frankfurt Aschaffenburg Würzburg Schweinfurt Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim Roth, Altdorf Schwabach Nürnberg Erlangen Fürth Lauf Hersbruck Pegnitz, Höchstadt Herzogenaurach Neustadt Amberg Bayreuth Bamberg Paartherapie Hirschaid Neumarkt Ansbach.

Gunzenhausen Hof Coburg Kulmbach Schweinfurt Würzburg Nürnberg Erlangen, Rothenburg ob der Tauber Weißenburg Eichstätt Ingolstadt München Regensburg Weiden. Franken Mittelfranken München Bayern Therapeut Beratung Beratungsstelle Seminar Kosten Eheberater Eheberaterin Beziehung Information Borderline informieren Paartherapie Eheprobleme Ehe Scheidung.




©2006-2019 scheidung-clevergestalten.de | Letzte Änderung: 01.06.2018 - 13:00 Uhr