Scheidung Geld - Scheidung Berichte Kontakt Scheidung Checkliste Info Impressum / Datenschutz A-Z
Startseite Berichte Finanzen

Finanzen

Brauche ich einen Finanzplaner in einer Scheidung?

Je länger eine Ehe gedauert hat, um so komplexer sind auch die finanziellen Gesichtspunkte, die eine Scheidung mit sich bringt. Wenn ein Ehegatte (meistens die Ehefrau) für die Familie die Berufstätigkeit länger als 10 Jahr unterbricht, sind die finanziellen Folgen einer Scheidung für beide Partner oft gewaltig.

Es sind viele anfallende Ausgaben zu berücksichtigen, wie z.B. laufende Kosten (Miete, Strom, Telefon usw.), Kranken-, Lebens- und Sachversicherungen, Hypotheken, Steuern, Altersvorsorgeplanung, Kredite, Raten- und Leasingverträge, Lebenshaltungskosten.

All diese Kostenfaktoren müssen bereits im Vorfeld berücksichtigt werden, da ein Richter lediglich nach den vorliegenden Fakten entscheiden kann. Da dieser Themenbereich meist sehr umfangreich und komplex ist, ist kompetente Beratung oft unabdingbar um zu sinnvollen und durchführbaren Ergebnissen zu gelangen. Oft werden Faktoren nicht berücksichtigt, die die wirtschaftliche Situation in der Zukunft entscheidend beeinflussen können. Dies kann jedoch noch Jahre später verheerende Auswirkungen mit sich bringen.

Um dem Anwalt einen Einblick über die Finanzsituation zu verschaffen, damit er vor Gericht die optimale Vertretung auch im finanziellen Bereich leisten kann sind fundierte Analysen durch softwareunterstützte Berechnungen ein unverzichtbares Hilfsmittel. Dies erleichtert die Vorbereitung für den Anwalt im Rahmen der Verhandlung und kann wesentlich zu übersichtlichen und durchschaubaren Ergebnissen beitragen.

Ein wesentlicher, oft übersehener Punkt ist vor allem die langfristige Planung für die wirtschaftliche Situation in der Zukunft. Welche Einkommensverhältnisse sind in 5, 10 oder 20 Jahren zu erwarten? Kann der Lebensstandard gehalten werden? Ist die Versorgung im Rentenalter gewährleistet? Kann eine Immobilie noch finanziert werden? Wie wirkt sich ein unerwarteter Ausfall von Unterhaltszahlungen (z.B. durch Arbeitslosigkeit oder Tod) aus?

Um all diese Dinge zu berücksichtigen ist die Beteiligung eines Finanzplaners nicht nur ratsam, sondern sie erspart wertvolle Zeit und Geld. Professionelle Analysen der wirtschaftlichen Gesamtsituation. Ein Finanzplaner kann anhand verschiedener Darstellungen und Dokumentationen Szenarien für die Zukunft aufzeigen. Er kann mit einer speziell entwickelten Computersoftware grobe Fehler in der Finanzplanung veranschaulichen und Lösungsmöglichkeiten bereits vor der Scheidungsverhandlung aufzeigen.

Ein Team von Experten, die auf ihre jeweiligen Gebiete spezialisiert sind kann den Verlauf einer Scheidung wesentlich beeinflussen. Durch die Zusammenarbeit von Juristen, Mediatoren und Finanzplanern können optimale Erfolge bei Verhandlungen erreicht werden und das Risiko von Fehlentscheidungen wird minimiert.



Das Beraternetzwerk "www.scheidung-clevergestalten.de" bietet Ihnen bundesweit eine individuelle Beratung in enger zusammenarbeit mit unseren Kontaktanwälten. Eine Rechtsberatung erfolgt durch einen Fachanwalt. So können Sie früh Klarheit über Ihre Trennung und Scheidung erhalten. Kurzfristige Terminvereinbarungen sind jederzeit möglich. Ein Eingangsgespräch wird zu einem fairem Honorar durchgeführt.

>>> Kostenloser Rückrufservice

Bitte rufen sie mich wegen einer Terminvereinbarung vor Ort an.

Kontaktformular "Vor-Ort-Termin"

Vorname
Nachname
Rückruftermin
Telefonnummer (Festnetz)
E-Mail *
Nachricht





Das könnte Sie auch interessieren ...

12 grosse Fehler Nur wer frühzeitig informiert ist, kann die richtigen Maßnahmen treffen, um nicht das Nachsehen zu haben. Mit unserer Aufstellung über "12 große...

Wenn die Ehe scheitert - der finanzielle Alptraum? Wenn die Ehe scheitert - was muss ich tun, damit die Scheidung nicht zum finanziellen Alptraum wird?

Scheidung und Schulden Mit einer Scheidung beinahe immer zwangsläufig verbunden sind die Klärung und Regelung finanzieller Angelegenheiten. Das bisherige gemeinsame finanzielle Leben war auf den Bestand der Ehe (Mehr)

Muß ich mein Haus nach einer Scheidung verkaufen? Der Wunsch nach einer Scheidung das Haus zu halten ist verständlich, die Frage wie das Haus in Zukunft finanziert werden soll bzw. ob eine Auszahlung des Ehepartner möglich ist, sollte vor einer E...

Firma "Alle Mann von Bord!" Vermeiden Sie jetzt teuere Fehler. Unternehmer fallen in die Insolvenz. Privatpersonen verschenken Vergünstigungen und zahlen unnötig viel Steuern. Was tun? Hilfe gibt es bei (Mehr)

Wer viel verlangt, der hastet viel,
den flieht das heißbegehrte Ziel;
wer stille strebt auf graden Wegen,
dem kommt zuletzt das Ziel entgegen.
Otto von Leixner, 1847 - 1907




©2006-2019 scheidung-clevergestalten.de | Letzte Änderung: 01.06.2018 - 13:33 Uhr